KAIZEN-Kultur ergebnisorientiert verankern

KAIZEN-Kultur ergebnisorientiert verankern

Haben Sie auch schon die schmerzhafte Erfahrung gemacht, dass Ihre Kosten aus dem Ruder laufen? Umsätze trotz implementierter KAIZEN-Kultur ausbleiben, da Kundentermine nicht oder nur mit einem hohen Arbeits- und Koordinationsaufwand eingehalten werden können? Interne und externe Qualitätsprobleme Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter immer weiter in den Sumpf der Verzweiflung ziehen und Ihr Image und Ihr Vertrauen bei den Kunden stark leiden lässt? Probleme und Schuldzuweisungen zwischen Mitarbeitern und Fachbereichen wie ein Fußball hin- und her gespielt werden? Die Kommunikation durch Grenzmauern der Fachbereiche unterbrochen wird, wodurch wichtige Informationen nicht durchgängig und zeitnah fließen oder in überfüllten Email-Postfächern versanden?     

Die scheinbar „offensichtliche“ Lösung

Einige Unternehmen gehen neue, erfolgversprechende Wege und versuchen Ihre Missstände und Probleme mithilfe von Kaizen bzw. durch die Anwendung von Kaizen-Methoden zu beheben. Erfahrungsgemäß wird in diesem Zusammenhang oft die Methode 5S (Ordnung und Sauberkeit) als Heilmittel in den Produktionsbereichen eingeführt. Nachdem jedoch die große 5S-Welle über den Shopfloor gefegt ist, wird schnell wieder damit begonnen, in alte Verhaltensmuster und Zustände zurückzufallen. Auch die administrativen Bereiche werden in die Pflicht genommen und in Kaizen-Initiativen involviert. Hier werden dann beispielsweise Optimierungsprojekte gestartet, um die Nachbestellung des Büromaterials, mit Hilfe der Methode Kanban zu regeln, oder die Schreibtische werden mit einem standardisierten Shadow-Board ausgestattet. Zu beobachten ist oft auch, dass in vielen Bereichen plötzlich Tafeln oder White-Boards auftauchen, auf denen viele bunte Blätter, Kennzahlen der Vergangenheit oder die Hierarchie der Abteilung präsentiert werden. Oder die vermeintliche Bestandsreduzierung im Zentrallager der Logistik führt zum plötzlichen Aufbau überfüllter Supermärkte auf dem Shopfloor der Produktion.   

Die Realität

Schon nach kurzer Zeit werden genau diese Unternehmen von der Realität eingeholt und stellen fest, dass trotz aller Bemühungen und der vermeintlich vielversprechenden Umsetzung einzelner Kaizen-Methoden, der Erfolg ausbleibt oder die Situation noch angespannter wird. Woran kann das nur liegen? Sicherlich nicht an Kaizen, sondern an vielerlei Gründen, die wie folgt zu nennen sind:

  • Kaizen wird nicht in Zusammenhang bzw. in Relation zu den Unternehmens-Ergebnissen und Teilergebnissen gebracht.
  • Allzu oft liegt der Fokus auf der Anwendung von Methoden und Werkzeugen, meist ohne Berücksichtigung des Kundennutzens, der Prozesse und Menschen.  
  • Optimierungen beziehen sich auf die Linderung von Symptomen und nicht auf die nachhaltige Lösung der ursächlichen Probleme.
  • Es werden keine oder nur unzureichende Standards gesetzt, wodurch kein Wissensmanagement und keine kontinuierliche Verbesserung möglich ist.
  • Konzentration auf punktuelle Optimierungen ohne Bezug zur Verbesserung des gesamten Wertstroms.

Anhand dieser Gründe wird deutlich, dass neben der meist einseitigen Fokussierung im Bereich der Einzeloptimierung und Methodenanwendung die entscheidenden Fragen nach dem WAS und dem WOZU nicht klar genug sind oder eventuell auch nicht gestellt werden.

Unternehmen müssen reflektieren, WAS bzw. WELCHES Ergebnis soll durch eine flächendeckende Einführung von 5S als dauerhafter Zustand konstant erreicht werden soll. WOZU soll 5S eingeführt werden, wenn ein Liefertermin, von der Kundenbestellung bis zur Auslieferung, maximal 5 Arbeitstage betragen darf und 50% Ihrer Aufträge zu spät geliefert werden? Welche wertvollen Durchlaufzeiten werden in der Auftragsabwicklung durch die Nachbestellung Ihres Büromaterials mittels Kanban-Regelung eingespart?

Vorteile einer ergebnisorientierten KAIZEN-Kultur

Beim ergebnisorientierten Kaizen bleiben Unternehmen stets auf dem richtigen Kurs und verschwenden keine Zeit und Ressourcen mehr mit zusammenhangslosen Optimierungen und Problemlösungen, die ihnen und ihren Kunden keinen wertvollen Beitrag generieren. Gemeinsam mit den Mitarbeitern und Führungskräften lernen Geschäftsführer, an den relevanten Konzepten, Prozessen und Abweichungen zu arbeiten. Kaizen wird als Strategie zur Gestaltung kundenorientierter und verschwendungsfreier Strukturen und Prozesse verankert, stets in Relation zum Ergebnis und zur Positionierung. Gegenüber dem Wettbewerb werden Unternehmen, die KAIZEN-Kultur ergebnisorientiert verankern, zum profitablen Selbstläufer mit neuer Innovationskraft, Vorsprung und deutlichem Zeitgewinn.

Erfahren auch Sie, wie Sie von einer ergebnisorientierte KAIZEN-Kultur profitieren. Wir begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg. Informationen zu unseren Leistungen im KAIZEN Bereich finden Sie hier.

Folgen Sie uns außerdem auf:

Facebook: https://www.facebook.com/proComet
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/procomet-gmbh/
Xing: https://www.xing.com/companies/procometgmbh
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UChJ_bVgovSz5y1S3zSd1myg/